Unsere Aktivitäten

Schülerinnen nähen umweltfreundliche Baumwoll-Taschen

Ähnlich wie westliche Länder, kämpft auch Indien mit der Entsorgung von großen Mengen an Plastikmüll von Verpackungen und Plastiktüten. Dieser Müll landet oft in der Umwelt und verunreinigt Gewässer, Landschaften und vergiftet Tiere.

Die Mädchen der Klassen 8-10, denen ROSE bereits zehn Nähmaschinen zur Verfügung gestellt hatte, haben jetzt Baumwolltaschen mit dem Rose Emblem genäht. Damit zeigen auch unsere Schüler ein gestiegenes Umweltbewusstsein.

Nach einem Muster und einem vorgedruckten Stück Stoff fertigten Sie 30 Taschen, die den beiden Gründern Eva und Robert Fellner-Feldegg überreicht wurden. Mit großer Dankbarkeit nahmen sie die aufwendig gefertigten Taschen an sich, um sie in Deutschland an die vielen Spender zu überreichen.

 

500 Teller aus Edelstahl für unsere Schüler

ROSE hat 500 Teller für das Frühstück der Schüler gespendet. Wir hatten bereits Vorbereitungen getroffen, um einigen ausgewählten Schülern ein Frühstück and der Schule bereitzustellen. Die indische Regierung kam ROSE zuvor und stellt jetzt allen Schülern ein kostenloses Frühstück. Wir sind glücklich, dass wir diese positive Entwicklung angestoßen haben!
 

Gemeinsames Projekt zur Frauenhygiene

Die Sozialaktivisten Charlotte Leonhard und Russell Gard aus Glossop in Großbritannien besuchten im Oktober 2019 unsere Schule und nähten gemeinsam mit Schülerinnen und der Schneiderin Frau Easwari wiederverwendbare Damenbinden. Die beiden Briten setzen sich mit ihrer Organisation "The Bureau – Glossop’s Community Wellbeing Charity" weltweit für das immer noch tabubefahfteten Thema Menstruation und Frauenhygiene ein.


Der Kauf und die Entsorgung von Hygieneprodukten in Südostasien und Indien ist Frauen und Mädchen oft nicht möglich, deshalb bleiben sie zu hause und verpassen wichtige Schultage. Auch ROSE kann die höheren Fehlzeiten von Mädchen beobachten.


Den Schülerinnen der ZPH Schule Isnapur steht seit kurzem außerdem ein Damenbindenautomat zur Verfügung. Jedes Mädchen erhält sieben Binden pro Monat umsonst. Für die Entsorgung ist ebenfalls gesorgt. Außerdem erhalten die Schülerinnen Gesundheits- und Hygieneunterrricht.


 

Positives Medienecho unseres Hygieneprojektes

Verschiedene indische und englischsprachige Zeitungen berichteten über unser Hygieneprojekt mit Charlotte Leonhard und Russell Gard.

Artikel in the Hindu

Artikel in The Hans India



 

Neue Ausrüstung für den Wissenschaftsraum

Schulfächer wie Chemie und Physik leben vom Experimentieren! ROSE war es möglich, den Schülerinnen und Schülern neben der Grundausstattung ein Mikroskop für den Unterricht zu übergeben. Die Geräte wurden direkt in die Schulstunde integriert und durch beeindruckende Präsentationen von den Schülerinnen und Schülern vorgestellt.

 

Neuer Spielplatz mit Cricket- und Volleyballbereich

Aus circa 10.000 Euro Budget entstand in Hyderabad ein neuer Spielplatz. Die neu erschlossene Spielfläche ist sehr beliebt, denn in der felsigen Hauptstadt des südindischen Bundesstaates Telangana gibt es nur wenig ebene Flächen, auf denen die Kinder und Jugendlichen Cricket, Volleyball oder andere Ballspiele spielen können.



 

Zwei Jungen qualifizieren sich für die Sportschule

ROSE gratuliert: Zwei Jungen durften sich über eine Gold- und eine Silbermedaille freuen. Die Jungen erbrachten beim 1000 Meter Lauf außergewöhnliche Leistungen und qualifizierten sich dadurch für die Sportschule. Wir freuen uns, die Jungen und Mädchen auch in diesem Bereich Ihrer Schulentwicklung begleiten zu dürfen.

 

In Isnapur erstrahlen die Schul-Wände im frischen Weiß

ROSE war es möglich, der Schule in Isnapur die nötigen Mittel zur Verfügung zu stellen, um die Schul-Wände im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Sechs fleißige Helfer zückten Pinsel und Leiter und färbten die Räume im strahlenden Weiß. Auf den einen Raum folgte der nächste, so ging die Arbeit zügig voran. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Schüler und Lehrer freuen sich über ihre neue Lernumgebung.



 

Schneidern lernen für mehr Selbstständigkeit

Für viele Mädchen, die in den ländlichen Regionen Indiens leben, endet die Hochschullaufbahn frühzeitig. Es fehlen die finanziellen Mittel. Um die finanzielle Unabhängigkeit der Mädchen zu fördern, hat ROSE einen Schneider-Kurs ins Leben gerufen. Nach nur wenigen Monaten erlangen die Teilnehmerinnen sehr gut Fähigkeiten. Die Mädchen und die Schulleitung bedanken sich vor allem bei der Lehrkraft. Die Schule bat die Lehrkraft, zunächst auf Probe zu arbeiten und später ein Gehalt festzulegen. Dieser Kurs verhilft den Mädchen zu einem selbstbestimmteren Leben.

 

Von ROSE gestiftete Spielplatzgeräte

Es ist unglaublich wichtig, dass Kinder spielen und einfach Kind sein dürfen. Deshalb ist nicht nur Bildung, sondern auch eine gesunde Freizeit unser Anliegen. Die Mädchen und Jungen genießen die von ROSE zur Verfügung gestellten Spielplatzgeräte.

 

ROSE spendete drei Bücherregale an die Schulbibliothek

Auf Wunsch der Schule und der Schulleiterin Frau Spandana spendete ROSE der Schulbibliothek drei Bücherregale.

 

ROSE unterstützt die Finanzierung der Schule

Bevor hier der Unterricht starten konnte, musste viel getan werden: Das Mauerwerk und die Schreiner-Arbeiten mussten fertiggestellt werden. Anschließend wurden die Wände weiß gestrichen, um eine angenehme Lern-Atmosphäre zu ermöglichen.
 

Drei neue Schul-Computer

Digitalisierung ist aus unserem heutigen Alltag kaum wegzudenken und muss auch im schulischen Alltag einen Platz finden, um die Kinder angemessen auf das Leben vorzubereiten. ROSE hat in diesem Sinne drei Dell-Computer an die Schule übergeben.

Starten Sie die Bilder-Galerie:

Bild 1: Übergabe der Rechnung und des Lieferscheins an die Schulleiterin Frau Spandana.

Bild 2: ROSE-Vizepräsident Yvrao spricht vor dem Treffen.

Bild 3: Das ROSE-Team: Rao Reena und Sudhakar

Bild 4: Schüler, die den Rednern zuhören

Bild 5: Die Drei Dell-Computer

 

ROSE unterstützt den Schulalltag

In der Vergangenheit konnte ROSE Tische und Stühle für etwa 80 Schüler spenden. Darüber hinaus hat das Team von ROSE Bücher gesammelt, um eine Bibliothek zu bauen. Derzeit hat die Schule nun fast 200 Bücher.

Auch in Zukunft sollen noch mehr Bücher zusammen getragen werden, ebenso wie Lernmaterial. Die Schülerinnen und Schüler brauchen Stifte, Bleistifte und Schultaschen. Im Namen der Schule zahlt ROSE die Gehälter zweier Lehrer.

Um den Kindern eine bessere Zukunft zugänglich zu machen, wurden vier Mädchen und zwei Jungen adoptiert, die in ihrer Ausbildung sehr vielversprechend sind, aber einen sehr schlechten familiären Hintergrund haben. Für alle Schüler wurde eine Bildungsreise zu ICRISAT organisiert, einem Weltbankprojekt in der nahe gelegenen Provinz.

 

Ausbau der Schulbibliothek

Gemeinsam haben wir bei ROSE bisher mehr als 250 englische Bücher für die Schulbibliothek sammeln können. Diese Zahl nimmt von Tag zu Tag zu. Ein großer Dank geht dabei an das Spendenengagement der International School Augsburg (ISA), die bereits eine permanente Sammelbox eingerichtet hat, welche fleißig von Eltern und Mitarbeitern gefüllt wird.

 
© 2020 Copyright - ROSE e.V.